31.12.14, 07:00:00

66 Bluthochdruck meiden als Veganer


Download (6,5 MB)

Bluthochdruck ist eine komplexe Angelegenheit und gilt als Todesursache Nr. 1. Insbesondere kann Bluthochdruck ein Zeichen einer Gefäßerkrankung sein. Gerade Bluthochdruck in Verbindung mit hohen Blutfetten und mit Arteriosklerose kann zu Herzinfarkt, Schlaganfall, Ambolien und Thrombosen führen. Eine Gefäßerkrankung wie Arteriosklerose führt nicht nur zum Bluthochdruck, sondern kann auch zur Mangelernährung von Organen und vom Gehirn führen. Das kann in manchen Fällen zu Müdigkeit und Niedergeschlagenheit führen. Hier wieder eine gute Nachricht: Vegane Ernährung ist die effektivste Methode gegen Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall. Und die zweite gute Nachricht: Du kannst noch mehr tun gegen Bluthochdruck. Iss vegan, vermeide Übergewicht, bewege dich, übe Yoga und andere Entspannungstechniken, sieh einen Sinn im Leben, engagiere dich, entwickle Liebe zu dir selbst, zu deinen Mitmenschen, zur Natur, zu einer höheren Wirklichkeit. Wenn du aber trotzdem eine Art unerklärliche Reizbarkeit, Unruhe oder Müdigkeit spürst, lass dich deinen Blutdruck messen. Notfalls musst du deinen Blutdruck medikamentös behandeln lassen. Beachte dabei: eine einmalige Messung reicht da nicht aus, aber das sollte ja inzwischen bekannt sein. Genaueres erfährst du hier in diesem Podcast. Interessante Informationen über psychische und physische Wirkungen des Yoga findest du hier. Auch hier nochmals die Erinnerung: Diese Podcastserie will keinesfalls ärztlichen Rat ersetzen. Sie will dir vielmehr Tipps geben, was du mit deinem Arzt oder Heilpraktiker besprechen kannst und was du ärztlich abklären lassen solltest und welche möglichen Therapien du mit dem Arzt oder Heilpraktiker diskutieren könntest.

veganer-vegetarier
Kommentare (0)



Kommentar hinterlassen